Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 16. Juli 2013

New York..Rio...Tokiooo!!

Okay okay...bisher konnte ich von diesen drei Wahnsinns-Städten nur New York erfolgreich abhaken. Aber wenn ich Glück habe, werden irgendwann noch Rio de Janeiro und Tokio folgen :-) Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht so richtig wie ich meinen Eindruck von dieser Metropole beschreiben soll. Diese Reise war für mich vollgepackt mit ersten Eindrücken: Das erste Mal in Amerika - und ja die Beamten am Flughafen sind wirklich sehr grimmig...aber nachdem ich versprochen hatte, dass ich nach 2 Wochen auch wirklich wieder gehen werde, haben sie  mich reingelassen. Das
erste Mal mit einem Kreuzfahrtschiff die Welt unsicher machen - das Auslaufen aus New York direkt an der Freiheitsstatue vorbei war einfach einer DER perfekten Momente. New York ist
irgendwie cool, hipp und sehr sehr busy. Unser erste Unterkunft vor
Start der Kreuzfahrt lag im Financial District unweit der Börse, der Freiheitsstatue und der Brooklyn Bridge. Dort ist es zwar ruhiger als in der Gegend rund um den Times Square aber in New York stehen die Uhren nie still, ständig ist alles und jeder in Bewegung, die schicken New Yorker schieben sich in einem steten Fluss durch die Stadt und über die Straßen, verbringen die Mittagspause mit Kaffee und Donut auf dem Weg von A nach B. Die Straßen sind proppevoll mit Autos die sich Stoßstange an Stoßstange durch die City schieben. Dazwischen jede Menge Yellow Cabs - den für New York so typischen, gelben Taxis. Und natürlich viele Touristen die mit großen Augen und noch größeren Objektiven auf Ihren teueren Spiegelreflexkameras durch die Stadt taumeln und versuchen alle Eindrücke auf Fotos zu bannen.
Wir haben ebenfalls geknipst wie die Weltmeister. Allerdings haben wir während unseren 4 Tagen New York nicht halb so viel geschafft wie wir uns vorgenommen haben und werden wohl irgendwann nochmal zurück kommen müssen.

Hotels: 

Doubletree Hotel New York City - Financial District
  • Das Hotel liegt ziemlich weit "unten" in Manhatten - zu Fuß kann man sich den Financial District, die Börse, die Brooklyn Bridge, Ground Zero und die Freiheitsstatue ansehen.
  • Das Zimmer war recht klein, aber ordentlich und alles da was man braucht. Sogar ein kleiner Kaffeeautomat, um sich einen Coffee to go zu machen, ist auf dem Zimmer. 
  • In der Hotellobby hat man kostenlos W-Lan. 
Novotel New York
  • Das Hotel war ordentlich und dem Standard entsprechend, die Zimmer waren gut, Badezimmer etwas klein aber insgesamt sehr gute Ausstattung.  

  • Wir haben uns für dieses Hotel aufgrund der zentralen Lage am Times Square entschieden. Die meisten Musical sind in direkter Nähe, auch Restaurants, offentliche Verkehrsmittel und Sehenswürdigkeiten- alles gut erreichbar.

  • Man hat den Lärm vom Times Square ab und zu auf dem Zimmer hören können, aber hielt sich im Rahmen.

Must See: 

  • unbedingt zu Fuß über die Brooklyn Bridge spazieren - am Besten früh morgens
  • die schönsten Schnappschüsse der Skyline von New York schießt man entweder auf dem Empire State Building oder auf dem Top of the Rock - welches sich auf dem Dach des Rockefeller Centers befindet
  •  eine kostenlose Fahrt mit der Staten Island Ferry in Richtung Freiheitsstatue unternehmen 
  • den Central Park besuchen und hierfür ausreichend Zeit einplanen
  •  den Times Square besuchen und idealerweise stilecht ein Broadway Musical besuchen - günstige Tickets für denselben Abend gibts am TKTS Schalter direkt am Broadway ca. 30-50% günstiger
  •  Kulturfans gehen ins Guggenheim Museum oder ins Museum of Modern Art 
  • Shoppingfans finden unzählige Designer Stores und Vintage Läden in ganz Manhatten. Das bekannte Kaufhaus Macy's darf natürlich nicht fehlen. Günstige Schnäppchen macht man mit etwas Glück im Century 21 oder etwas weiter außerhalb im Jersey Garden Outlet (erreichbar per Bus)
  • Technikfans werden den rießigen New Yorker Apple Store lieben 

Einen sehr schönen Post zu New York hat auch Mela vom Blog Morgenmuffel verfasst.




Kommentare:

  1. Haaaaach. Also alle drei Städte sind auf meiner Must-See-Liste und leider habe ich alle drei Städte noch nicht gesehen.
    NY ist sicherlich ein Traum, ich hoffe du zeigst noch ein paar Bilder. :-)

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. ja also da meine Must See Liste länger ist als die chinesiche Mauer, hoffe ich darauf die beiden anderen Städte auch noch sehen zu können :-) Und wenn du gerne noch mehr New York Bilder sehen möchtest, werde ich gerne mein Archiv noch einmal für dich durchforsten.

    AntwortenLöschen
  3. New York ist toll und ich muss da unbedingt mal bei warmen Temperaturen hin, da es im Februar irsinnig kalt war... Die Staten Island Ferry ist wirklich eine super Alternative und bietet tolle Blicke - war eines meiner Highlights :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich war auch echt erstaunt, dass die Staten Island Ferry immer noch kostenlos betrieben wird. Ist ja auch mal schön, für ein Highlight nichts bezahlen zu müssen. :-) Hast du denn noch einen geheimen Geheimtipp Anita? :-D

    AntwortenLöschen
  5. Hach, New York ist wirklich toll. Leider ist es bei mir auch schon wieder 9 Jahre her. Es schreit also nach einer Wiederholung. :) Besonders für die Museen war damals viel zu wenig Zeit und viel zu schönes Wetter.

    LG, Ulli

    AntwortenLöschen
  6. Wir wollen auch unbedingt noch einmal hin...irgendwie sind die 4 Tage wie im Flug vergangen. :)

    AntwortenLöschen
  7. Meine Favoriten sind das MoMA, die Staten Island Ferry und der Bryant Park.

    P.S. Ich finde es toll, dass Dein Blogspot immer nur den Anfang eines Posts anzeigt, und man sich dann zum Weiterlesen entscheiden kann. Wie machst Du das?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast das doch auf deinem Blog genauso angelegt?! Wenn du weitere Fragen hast können wir uns auch gerne einmal per E-Mail austauschen.

      Löschen